• Radsport

    Ob mit dem MTB rund um BAM oder über die Alpen

  • MMA Training

    Im MMA ist jeder Kampfsportler willkommen

  • Badminton

    Just 4 Fun oder für Fitness & Ausdauer

  • Handball

    ...mit Jugend-, Damen- und Herrenmannschaften

Erste feiert hart erkämpften Sieg gegen HV Erftstadt

Matchwinner Wiemken trumpft in zweiter Halbzeit groß auf!

Der TVE reiste als Zweiter zum Tabellenvorletzten, dementsprechend war die Mannschaft von Spielertrainer Wilms klarer Favorit. Doch an diesem Sonntag kam alles anders. Bereits in der Ansprache unmittelbar vorm Spiel machte der Trainer deutlich, dass Erftstadt mit dem Rücken zur Wand steht und nichts mehr zu verlieren habe, weshalb sie hoch motiviert in dieses Spiel gehen werden. Wilms sollte Recht behalten. Erftstadt spielte über ihren Möglichkeiten, setzte immer wieder den Kreisläufer in Szene und konnte über die schnelle Mitte und die zweite Welle viele einfache Tore erzielen. Es machte den Anschein, dass unsere Jungs nicht hundertprozentig bei der Sache waren. Zudem musste man heute auf Nils Flegelskamp, Nando Beltran, Max Vossen, Carsten Zimmermann und Martin Kolvenbach verzichten. So ging es mit einem nicht unverdienten Unentschieden in die Halbzeit. Nach der Pause wurde das Spiel nicht besser. Während man sich vorne die Tore oft mit ein wenig Glück hart erarbeitete, kassierte der TVE ein ums andere Mal über die schnelle Mitte ein viel zu einfaches Gegentor, weil man im Rückzugsverhalten zu langsam war. Matchwinner wurde schließlich Tobi Wiemken, der viele freie Bälle halten konnte. Durch seine tollen Paraden konnte sich der TVE letztlich absetzen und das unangenehme Spiel schließlich erfolgreich gestalten. „Heute hat der Torwart den Unterschied ausgemacht. Kompliment an Erftstadt, die haben ihre Sache heute richtig gut gemacht“ lobt Wilms den Gegner.

Maaßen, Wiemken, Bartmus (3), Wilms (2), Kohn (5), Kühl (7), Kreutzer (3), Odenkirchen (5), Schaefer (9), Gehrmann (1), Ramacher, Spilles und Jonas.

Nächste Woche empfängt der TVE die ebenfalls vom Abstieg bedrohten HSG Siebengebirge III. Im Hinspiel mussten wir lange kämpfen, um die zwei Punkte zu entführen. Das dürfte kein Selbstläufer werden. Anwurf ist kommenden Sonntag um 17:00 Uhr in der HGH!